Jugend forscht Wettbewerb Nordbaden an der DHBW Mannheim

Kinder und Jugendliche zeigen alltagstaugliche und zukunfstweisende Forschung

Wie lagere ich am besten Karotten, dass sie nicht verfaulen? Wie kann ich Blinde bei dem Sortieren ihrer Socken unterstützen, Was hält die Welt im Innersten zusammen? Dies waren unter anderem Fragestellungen, denen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Jugend forscht Nordbaden Wettbewerbs im Vorfeld gestellt haben. 81 junge Menschen aus 18 verschiedenen Schulen und einer Uni präsentierten 35 tolle Projekte am 18. und 19. Februar an der DHBW Mannheim. Einige der Projekte waren eher praktischer andere eher theoretischer Natur. Eines hatten sie jedoch alle gemeinsam, sie zeigten die Neugier der jungen Menschen.

Federico Burisch

Federico Burisch

Am 1. Tag stellten die Schülerinnen und Schüler sichtlich aufgeregt, aber auch mit Stolz, der Jury, bestehend aus Professoren, Lehrern und Experten aus den Fachbereichen, ihre Projekte vor. Die Jury kürte die besten Projekte aus den Bereichen Arbeitswelt, Biologie, Geo- und Raumwissenschaften, Physik und Technik sowohl in dem Wettbewerb „Jugend forscht“ (ab 15 Jahren) als auch bei „Schüler experimentieren“(elf bis 14 Jahre) zu Gewinnern. Am darauffolgenden Tag durften dann zahlreiche Gäste die Aufbauten und Arbeiten der angehenden Forscherinnen und Forscher bestaunen. Florian Krug punktete mit seinem Projekt „Titrieren am laufenden Band!“, dass ihm zum 1. Platz im Fach Technik der Sparte „Jugend forscht“ verhalf. Über die Arbeit „Was die Welt im Innersten zusammenhält“ von Federico Burisch, in der er die Kräfte des Magnetismus und der atomaren Elektrostatik untersuchte, staunten selbst studierte Physiker nicht schlecht. Der 13-Jährige erzielte den 1.Platz bei „Schüler experimentieren“ im Fach Physik.

 

Begrüßung der Juroren

Prof. Dr. Andreas Föhrenbach begrüsst die Juroren der Veranstaltung

Der Hosentest - Teuer vs. günstig

Das Projekt: Der Hosentest – teuer vs. günstig

Papierschöpfen mal anders

Das Projekt: Papierschöpfen mal anders?!

Mittagessen in der Mensa

Mittagessen der Forscherinnen und Forscher in der Mensa

Jury prüft

Juroren bei der Prüfung der Forschungsprojekte

Sicherheitsüberprüfung durch die Laboringenieure Christoph Höfer und Dietmar Vogt

Sicherheitsüberprüfung durch die Laboringenieure Christoph Höfer und Dietmar Vogt

Feierstunde

Übergabe der Preise und Urkunden während der Feierstunden durch Patenbeauftragte Wilhelmine Roth und Prodekan Prof. Dr. Volker Schulz

DHBW4Kids – Nachwuchs für Technik begeistert

“Technik-Luft” schnupperten 24 Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren bei der DHBW4Kids am 3. November 2015 an der DHBW Mannheim. Drei Stunden Technik auf Augenhöhe: Roboter in einer Fertigungsstraße beobachten, dem 3D-Drucker beim Druck von 3D-Modellen zuschauen und schließlich selbst einen Roboter basteln. Begeistert hantierten die Schüler und Schülerinnen mit Papier, Schere und Klebstoff, um ihren eigenen Roboter aus Papier zu entwerfen.

Zum ersten Mal bot die DHBW Mannheim ein Schnupperseminar im Bereich Technik für Schüler und Schülerinnen aus der Metropolregion Rhein-Neckar an. “Das Angebot war sofort ausgebucht”, so Prof. Dr. Schulz, Dozent und Prodekan an der Fakultät Technik.”Wir überlegen, die Veranstaltung auch im nächsten Jahr wieder anbieten.”

IMG_1186  Einblicke in eine FertigungsstraßeProf. Dr. Bozkurt zeigt den 3D-Drucker

Girlsday 2015 an der DHBW Mannheim

girls-day-logoZwanzig technikbegeisterte Schülerinnen durften im Rahmen des Girls’ Day, am 23.04.2015, an der DHBW Mannheim Campusluft schnuppern. Bei der Führung durchs technische Labor erhielten sie Einblicke in die vielseitigen Projekte der Studierenden: vom Bohrmaschinen-Kettkar über 3D-Drucker, Automatisierte Haustechnik und Roboterstraße. Experimente zu Stromerzeugung aus Solarzellen und zum Brennstoffzellenfahrzeug forderten den Tüftlergeist der Teilnehmerinnen heraus.

IMG_6864a

IMG_6869a

IMG_6875a

 

Alumni-Treffen der Fakultät Technik am 7.3.2015

Am 7. März 2015 lud der Studiengang Projekt Engineering zum alljährlichen Alumni-Treffen der Fakultät Technik ein. Zusammengefunden haben sich in diesem Jahr 56 ehemalige Studenten und Studentinnen aller technischen Studiengänge, um gemeinsam in Erinnerung zu schwelgen, Erfahrungen auszutauschen und einen großartigen Tag zu erleben.

Organisiert von den Studierenden Anja Wurm und Doreen Haase und mit finanzieller Unterstützung durch das Duale Innovationszentrums e.V. sowie des Freunde und Alumni DHBW Mannheim e.V. konnten zwei Highlights für die Alumni realisiert werden: Gedächtnistrainerin Helena Schwaab referierte zu dem von Gregor Staub entwickelten Lern-System mega-memory® – eine Methode sich Informationen schneller, sicherer und länger merken zu können.

Ein weiteres Highlight des Alumni-Treffens war eine Charterschifffahrt auf dem Neckar im Anschluss an den Studieninformationstag. Bei bestem Wetter konnten Mannheim und Ludwigshafen mal aus einer ganz anderen Perspektive wahrgenommen werden. Musik und Partybeleuchtung brachten am Abend die Teilnehmer in Partystimmung.

Gedächtnistrainer Helena Schwaab

Gedächtnistrainerin Helena Schwaab

Alumni-Treffen Vortrag

Aktive Beteiligung forderte die Gedächtnistrainerin in ihrem Vortrag.

Alumni-Treffen

Studiengangsleiter Prof. Dr. Carsten Seidel, das Organisationsteam Anja Wurm und Doreen Haase feierten mit 56 Ehemaligen auf dem MS Sealife Partyboot.

 

19.03.2015 – DHBW Forschungstag – Effizienz durch verfahrenstechnische Optimierung

25 Teilnehmer folgten am 19. März der Einladung der IHK Rhein-Neckar und der Fakultät Technik zur Veranstaltung DHBW forscht –  Effizienz durch verfahrenstechnische Optimierung.

In einem 90-minütigen Vortragsprogramm wurden aktuelle Projekte und Forschungsmöglichkeiten an der DHBW Mannheim sowie die praktische Umsetzung in Unternehmen vorgestellt. Die anschließende individuelle Laborführung wurde abgerundet durch ein Get-Together, bei dem sich Duale Partner und interessierte Unternehmensvertreter mit Professoren und Studenten zu Fragen der Zusammenarbeit austauschten.

Einleitung durch Herrn Prof. Dr. Schulz

Einleitung durch Herrn Prof. Dr. Schulz

IMG_2746

Bericht durch Herrn Prof. Dr. Hausmann

IMG_2763

Vorstellung des Projektes “Netto-Null-Energie” Bürogebäude

 

 

07.03.2015 – Studieninformationstag 2015 DHBW Mannheim

Über 5000 Gäste besuchten am 07.03.2015 den jährlichen Studieninformationstag der DHBW Mannheim. Bei herrlichem Frühlingswetter nutzten die Besucher die Möglichkeit sich an rund 200 Informationsständen über die Studiengänge an der DHBW Mannheim und die Partnerfirmen zu informieren. Die Fakultät Technik war mit einem eigenen Zelt vertreten. In dem Zelt stellten Studierende und Professoren Ihre neuesten Projekte zum Beispiel CURE oder das elektronische Longboard, sowie die neuen Geräte an der DHBW vor. Außerdem präsentierte sich die neugestartete Bewerber-Börse, welche zum Einen den Partnerunternehmen die Möglichkeit gibt aus einer Vielzahl an Bewerbern den besten rauszusuchen und zum Anderen den Schülerinnen dadurch ein zusätzlicher Weg offen steht einen geeigneten Studienplatz zu finden.

 

Bewerber-Börse

Bewerber-Börse

Elektro-motorisiertes Longboard

Elektro-motorisiertes Longboard

Studierendenprojekt CURE

Studierendenprojekt CURE

Studieninformationstag 2015

Studieninformationstag 2015

Zelte der Fakultäten Technik und Wirtschaft

Zelte der Fakultäten Technik und Wirtschaft

Informationsstand des Unternehmen BASF

Informationsstand des Unternehmen BASF

Informationsstand des Unternehmen ABB

Informationsstand des Unternehmen ABB