03.02.2017 – Tag der Berufe 2017

Am Freitag, den 03.02.2017, findet im Palatin Wiesloch von 14 Uhr bis 17 Uhr der “Tag der Berufe” statt. Die Stadt Wiesloch veranstaltet bereit seit einigen Jahren diesen “Aktionstag” und möchte damit, junge Menschen bei der Entscheidung für einen passenden Beruf unterstützen. Die Jugendlichen haben dabei die Möglichkeit mit Organisationen und Firmen aus der Region in Kontakt zu treten. Auch die DHBW Mannheim wird mit einem Stand verteten sein. Weitere Infos zu der Veranstaltung finden Sie hier.

MINT-Coaching-Workshop 2016

Am 29.11.2016 findet am Standort Eppelheim der DHBW Mannheim in der Zeit von 15 Uhr bis 17 Uhr der “MINT-Coaching-Workshop 2016” unter der Leitung von Frau Holch statt. Der Workshop wird interaktiv gestaltet sein und behandelt Themen wie die “Steigerung des Durchsetzungsvermögens der Studentinnen durch Grenzen setzen” sowie die “Erhöhung der Chancen für Frauen in männderdominierten Berufsfeldern durch Erkenntnisse der Soziolinguistik”.

Herzlich willkommen bei dem Workshop sind alle Studierenden der DHBW Mannheim, aber auch jeder Interessierte. Die Veranstaltung ist kostenfrei, aus organisatorischen Gründen ist allerdings eine formlose Anmeldung unter viktoria.franke@dhbw-mannheim.de mit dem Betreff “Anmeldung MINT-Workshop” bis spätestens zum 20.11.2016 erforderlich.

16.11.2016 – Ausbildungs- und Studieninfotag Bensheim

Am Mittwoch, den 16.11.2016, findet in der Heinrich-Metzendorf Schule in Bensheim der Ausbildungs- und Studieninfotag Bensheim statt. Von 9 bis 15 Uhr können sich Interessierte zu den Themen Ausbildung, duales oder klassisches Studium informieren und beraten lassen. Die DHBW Mannheim wird mit einem eigenen Präsentationsstand vertreten sein, an dem Sie sich unter anderem von Prof. Dr. Bunten beraten lassen können.

23.09. – 24.09.16 – Sprungbrett Ludwigshafen

Am Freitag, den 23.09.16, und Samstag, den 24.09.16, findet die Ludwigshafener Messe für Ausbildung, Studium und Weiterbildung “Ludwigshafener Sprungbrett” in der Friedrich-Ebert-Halle statt. Von 9 bis 17 Uhr können sich Interessierte, an beiden Tagen, zu den Themen Ausbildung, duales oder klassisches Studium aber auch zum Thema Weiterbildung informieren und beraten lassen. Die DHBW Mannheim wird unter anderem durch Prof. Dr. Ullmann, Studiengangsleiter Elektrotechnik, vertreten sein. Nähere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

DHBW4Kids – Welche Rechte haben Kinder?

Kinder haben es nicht leicht. Morgens in der Schule sollen sie still sein und aufpassen. Nachmittags müssen sie ihre Hausaufgaben machen und ihr Zimmer aufräumen. Und wenn es dann abends am schönsten ist, heißt es, ab ins Bett. Aber haben Kinder eigentlich auch Rechte? Was können Kinder erwarten, von Eltern, Schulen, anderen Kindern und dem Staat? Gibt es ein Grundrecht auf Quatschmachen und Herumtoben? Dürfen Kinder auch selbst Gesetze machen und, wenn ja, wie geht das? Auf diese und viele weitere Fragen rund um das Thema Kinderrechte geht es bei der Veranstaltung DHBW4Kids am 24. August von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr .

Hendrik Jacobsen, Professor für Steuerrecht an der DHBW Mannheim, lädt alle interessierten Jungstudentinnen- und -studenten ein mit Ihm zu diskutieren, welche Rechte man als Kind hat, ob man selbst Gesetze ändern kann oder einen neuen Fußball- oder Spielplatz im eigenen Stadtteil durchsetzen kann.

Besonders angesprochen, sollten sich Jugendliche im Alter zwischen 6 und 12 Jahren fühlen. Wir bitten alle, die teilnehmen möchten, sich per E-Mail an kids@dhbw-mannheim.de anzumelden. Bei der Anmeldung bitte den Vor-, Nachnamen, das Alter und eine Telefonnumer eines Erziehungsberechtigten, welcher während der Zeit von DHBW4Kids erreichbar ist, angeben.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 24. August 2016, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr auf dem Campus Coblitzallee der DHBW Mannheim statt und ist kostenlos.

Mehr Infos gibt es hier.

 

Erasmus: Baskische Studenten an der Fakultät Technik

Und wieder haben zwei baskische Studenten ihre Bachelorarbeit an der Fakultät Technik der DHBW Mannheim realisiert: Adiran Bilbao Hernandez und Jockin Bernaola waren im Zuge des Erasmusprogrammes von Februar bis Juni 2016 an der DHBW Mannheim. Die Studenten der baskischen Universität Universidad del País Vasco schrieben unter Federführung von Laboringenieur Anselmo Quijada Gómez ihre Bachelorarbeiten. Jockin Bernaola untersuchte in seiner Arbeit die Wirkungsgradanalyse von Pumpen während Adiran Bilbao Hernandez mit dem Thema Hydraulischer Abgleich in einem Gebäude. Methoden, Bauteile und praktische Beispiele sein vierjähriges Bachelorstudium abschloss.

Jockin Bernaola

Jockin Bernaola

Das Austauschprogramm mit der baskischen Universität gibt es seit 2013. “Die Vereinbarung läuft aktuell bis 2021”, so Luciana Madureira-Winkelhausen, die über das International Office die Betreuung der ausländischen Studenten begleitet. Bis zu vier Studenten kommen jährlich aus Bilbao, um an der DHBW ihre Bachelorarbeit zu schreiben und zu präsentieren. In Mannheim können die baskischen Studenten spanisch mit Anselmo Quijada-Gómez kommunizieren und sogar ihre Abschlussarbeiten in spanischer Sprache verfassen. Für den Muttersprachler Quijada-Gómez kein Problem. Darüber hinaus können die baskischen Studenten über das International Office englischsprachige Kurse zu unterschiedlichen Themenbereichen besuchen.

Adiran Bilbao Hernandez

Adiran Bilbao Hernandez

31.05. – 01.06.16 – vocatium Kaiserslautern

Am Dienstag, den 31.05.2016, und Mittwoch, den 01.06.2016, findet in Kaiserslautern die Fachmesse für Ausbildung und Studium: vocatium statt. Von 8:30 Uhr bis 14:45 Uhr können sich Schülerinnen und Schüler zu den Themen Ausbildung, duales sowie klassisches Studium informieren und beraten lassen. Die DHBW Mannheim wird unter anderem durch Herrn Prof. Dr. Korthals, Studiengangsleiter Mechatronik, auf der Messe vertreten sein. Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Girls`Day 2016 an der DHBW Mannheim

Intensive Wissensvermittlung von regenerativen Energien und Automatisierung

Sechs technikbegeisterte Schülerinnen konnten im Rahmen des Girls`Day 2016, am 28.04.2016, Campusluft schnuppern. Die Schülerinnen teilten sich in zwei Gruppen auf. Vier Mädchen besuchten den Campus der DHBW Mannheim in Eppelheim, zwei fanden sich am Campus in Mannheim ein. An beiden Orten bekamen die Schülerinnen einen Rundgang über den Campus und wurden durch die Bibliothek und die Labore geführt. In den Laboren konnten die Mädchen selbst experimentieren, was den Schülerinnen sichtbar viel Spaß bereitete.

In Eppelheim stand das Thema “Automatisierung” im Vordergrund. Nach einem Vortrag von Prof. Dr. Michael Voits, Studiengangsleiter Mechatronik, über Mädchen und MINT zeigte Laborleiter Fred Ackermann den Mädchen wie man eine Bonbondose mit einem PC schließt. Die Mädchen durften das Transportband anschließend selbst programmieren. Ein weiterer Höhepunkt war die Steuerung eines Roboters, mit dem ein Parcours nachgefahren werden musste.

girls_day_16_3

Laboringenieur Anselmo Gómez erklärt anhand von Beispielen die zukünftige Energieversorgung.

In Mannheim veranschaulichte Alexandra Weber, Akademische Mitarbeiterin im Studiengang Maschinenbau, in Zusammenarbeit mit den Laboringenieuren Christoph Höfer und Anselmo Gómez den Mädchen die Energieversorgung der Zukunft. Dabei konnten die beiden Schülerinnen selbständig Brennstoffzellenversuche durchführen und ein kleines Auto fahren lassen.

Im Maschinenbaulabor testeten die Mädchen mit Laboringenieur Florian Craß, welche Getränkedose am meisten Druck aushält. Nach einem Vortrag von Frau Prof. Möhring zur Funktionalität einer elektrischen Cocktailmaschine hatten die Teilnehmer noch die Gelegenheit, mit Hilfe von Laboringenieur Rudolf Vogel, sich selbst alkoholfreie Cocktails aus einer Cocktailmaschinen, die Studierende der DHBW Mannheim im Rahmen einer Studienarbeit konstruiert haben, zu mischen. Bei der abschließenden Fragerunde zeigten die Mädchen großes Interesse an einem Studium an der DHBW und waren sehr von den Unterschieden eines dualen Studiums im Vergleich zu einem klassischen Studium fasziniert.

 

TIGERS Mannheim erzielen 4. Platz bei den IranOpen

Als eines von sieben Teams nahmen die Tigers Mannheim von 06. April bis 08. April am Teheran RoboCup IranOpen 2016 teil. Die Tigers hatten viele spannende und sehr knappe Spiele und konnten letztendlich den vierten Platz erreichen. In einem umkämpften Spiel um Platz drei mussten sich die Tigers Mannheim dem zweifachen Weltmeister aus China, ZJUNlict, mit 1:2 geschlagen geben.

Die TIGERs sind mit dem Turnier überaus zufrieden, konnten doch abseits des Wettbewerbs viele wertvolle Erfahrungen gesammelt werden. Auch die drei neuen Roboter-Prototypen wurden im Verlauf des Turniers getestet und haben sich als leistungsstark erwiesen.

In knapp drei Wochen geht es für die Tigers Mannheim nach Leipzig zur RoboCup Weltmeisterschaft. Das Team sieht dort, nach dem gelungenen Turnier in Teheran, realistische Chancen auf den Titel.

Team der Tigers Mannheim.

Team der Tigers Mannheim.

 

TIGERS Mannheim sind Europameister

von 30. März bis zum 03. April fanden in Eindhoven die RoboCup European Open 2016 statt. In einem spannenden Spiel gegen ER-Force, Team der Universität Nürnberg-Erlangen, konnten die Tigers Mannheim nach Verlängerung das Finalspiel mit 2:1 gewinnen. Die Tigers Mannheim sind damit Europameister in der Small Size League. Nun geht es mit gestärktem Selbstbewusstsein direkt weiter nach Teheran zu den RoboCup IranOpen.

Team der Tigers Mannheim.

Team der Tigers Mannheim.