Projekt „Tigers“

tigers-mannheim-logo

Abstoß, Steilpass in die Tiefe, der Stürmer stoppt den Spielball, nimmt Maß, schießt und versenkt das Runde konsequent im Eckigen. Ein Spielzug wie aus dem Fußballlehrbuch. Nur mit einem kleinen Unterschied: Die Spieler sind sehr klein, zylindrig und sie bewegen sich auf Rädern fort. Bei den fünf Ballakrobaten plus Torwart handelt es sich um die Spieler des RoboCup-Teams der Tigers Mannheim – eine interdisziplinäre Projektgruppe aus Studierenden und Absolventen der DHBW Mannheim. Was auf den ersten Blick einfach aussieht, erfordert einen großen technischen und organisatorischen Aufwand. Im Wettstreit mit den besten Universitäten der Welt arbeitet hinter den Kulissen ein Team aus sechzig begeisterten Studenten der DHBW Mannheim. Mit ihrem Know-how aus den Studiengängen Maschinenbau, Elektrotechnik, Informationstechnik, Mechatronik, Projekt Engineering, International Business und BWL-Dienstleistungsmarketing haben sie sich im RoboCup inzwischen fest etabliert. Das beweisen auch die Teilnahmen an den RoboCup-Weltmeisterschaften 2011, 2012, 2013 und 2014. Bei der letzten WM 2014 in Brasilien feierten die Tigers Mannheim einen hervorragenden siebten Platz. Außerdem wurde das Team mit der Open Source Trophy ausgezeichnet.

RoboCup-Team Tigers Mannheim

RoboCup-Team Tigers Mannheim

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie ein Video und mehr Infos erhalten Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.