„Meet & Code“ im Technomuseum

Das Robocup-Team TIGERs Mannheim war am 22. Oktober präsent auf der Messe „Meet & Code“ im Technomuseum in Mannheim.

„Meet & Code“ ist eine Initiative, deren Ziel es ist, schon Kinder und Jugendliche an die Informatik heranzuführen und sie für Programmieren zu begeistern. Bei der Vielfältigkeit der Events sind den Veranstaltern keine Grenzen gesetzt: Von Programmier- und Robotikkursen, bis zu Wettbewerben oder Hackathons. Interessierte Veranstalter konnten sich mit passenden Events bewerben und von den Initiatoren eine finanzielle Förderung in Höhe von 500 EUR erhalten. Die Events der „Meet & Code “ Initiative fanden im Rahmen der EU Code Week vom 07.-22.10. statt. Unterstützt wurde die Aktion unter anderem von SAP und der gemeinnützigen GmbH  „Haus des Stiftens“. Gerade in den Zeiten der Digitalisierung werden Programmier-Kenntnisse und ein versierter Umgang mit Daten und Algorithmen immer wichtiger. Kinder früh an diese Thematik heranzuführen und eine Offenheit für technische Themen zu schaffen sind Gründe für die Initiative „Meet & Code“.

Eine der zahlreichen Events war die Messe am 22.10. im Technomuseum in Mannheim. Veranstalter, wie beispielsweise das Zentralinstitut für seelische Gesundheit, das Museum selbst, die Abendakademie und viele mehr haben sich beteiligt und spannende Aktionen für die jungen Messebesucher organisiert. Die Begeisterung der Teilnehmer konnte auch Jonas Herzog, ein Teammitglied der TIGERs, aus erster Hand mitbekommen: „Überraschend viele Technikinteressierte Leute mit und auch ohne Vorwissen ließen sich begeistern.“

Mehr zu den Tigers auf Facebook sowie unter www.tigers-mannheim.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.