Labor DILARS in Eppelheim

In Eppelheim gibt es das neue Labor DILARS ( Didaktisch integratives Labor für Automatisierungs- Regelungs- und Steuerungstechnik) im Raum E.53. Dieses Labor wurde unter der Leitung von Herrn Ackermann mit der Unterstützung von Herrn Haselmann u.a. aufgebaut.

Unbenannt

Simulationsmodelle Verteilen/Prüfen/Sortieren

Dieses Labor dient zur vertieften Verbindung zwischen Theorie und Praxis in Ausbildung der Studierenden. Das Labor ist noch nicht vollständig aufgebaut. Der Aufbau erfolgt insbesondere durch Studienarbeiten. Die Studierenden sind hierbei hochmotiviert.

Die Roboterlinie mit ABB-Industrierobotern wurde nach vorangegangenen Studienarbeiten durch zwei erstmals direkt an DHBW stattgefunden Bachelorabeiten und der Leitung von Herrn Deimel erstellt. An dieser Roboterlinie können durch das Laserschweißen und Gravieren auch Vorlesungen der Werkstoffkunde praktisch demonstriert werden.

Mit diesem Labor ist es auch gelungen, bisher auswärtige Labore (Werner-von-Siemens-Schule, ABB Friedberg, DHBW in Neuostheim) in Eppelheim zu integrieren. Das spart der DHBW Geld, den Studierenden Zeit aufgrund der wegfallenden An- und Rückfahrten und ermöglicht die einfach Integration in die Vorlesungen.

Eine Übersicht über das Labor DILARS finden Sie  hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.