Girl’s Day im Campus Eppelheim: Begeisterung für technische Studiengänge

Auf dem Campus in Eppelheim stand am 28. März für interessierte Schülerinnen im Alter von 14 bis 16 Jahren zunächst eine Campusführung auf dem Programm. Im Rahmen des Girl’s Day erkundeten die Mädchen Vorlesungsräume und Labore und schnupperten in eine Vorlesung von Professor Dr. Lilit Mkrtchyan. Die erste Beobachtung der Teilnehmerinnen: In dem Kurs saßen fast nur männliche Studierende. Das schreckte die Mädchen jedoch keineswegs ab. Im Gegenteil sie seien ja unter anderem auch deshalb hier, um dieses Phänomen zu ändern. Die meisten wollen nach dem Abitur ein Technikstudium beginnen.

Anschließend konnten die Mädchen bei technischen Experimenten im Labor erste Erfahrungen sammeln. Die Laboringenieure Bernd Deimel und Gerhard Haselmann zeigten den Mädchen, wie sie einen Industrieroboter bedienen oder mit einem Laser Plexiglas Anhänger erstellen können. So lernten sie verschiedene Seiten des Technikstudiums kennen und stellten fest, wie viel Spaß es macht, Theorie und Praxis in Experimenten miteinander zu verbinden.

Die Mittagspause in der Mensa gab schließlich Gelegenheit, das bisher Gesehene auszuwerten und von Studierenden mehr über das Studium an der DHBW Mannheim zu erfahren. Am Nachmittag berichtete Sarah Thölke – Absolventin der DHBW Mannheim und nun tätig als Entwicklungsingenieurin in der Daimler AG – über ihre Beweggründe für ein technisches duales Studium und über ihren Werdegang an der DHBW Mannheim. Aktuell ist sie auch als Dozentin an der DHBW tätig. Um zu veranschaulichen, was nun zu ihren Aufgaben bei Daimler zählt und wozu sie das Studium befähigt hat, stellte sie eine mitgebrachte technische Entwicklung vor und ließ dabei ihre Begeisterung am Fach auf die Mädchen überspringen.

So gingen am Ende des Tages viele begeisterte Mädchen mit der Erkenntnis nach Hause, dass Technik zwar kompliziert erscheinen mag, aber auch aber viel Spaß macht und definitiv auch etwas für Mädchen ist.

Laboringenieur Bernd Deimel erklärt die technologischen Hintergründe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.