Achema: Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Mechatronik zeigen, was sie können

Bereits seit Montag, 15. Juni, präsentieren sich auf der Achema die Studiengänge Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Mechatronik.

Die DHBW nimmt erstmals an der Achema – weltgrößte Ausstellung der Abnehmer von Maschinen und Anlagen – teil. Unter dem Leitthema „Innovation“ sind 3.813 Aussteller auf rund 133.000 m² in Frankfurt am Main versammelt und die DHBW Mannheim ist mit ihrem Stand mittendrin.

In der Halle für Forschung zeigen Prof. Dr. Schael (Studiengangsleiter Maschinenbau), Prof. Dr. Voits (Studiengangsleiter Mechatronik) und Kollegen das Portfolio der DHBW Mannheim. Mit am Stand sind der Wärmeübertrager (Teststand) sowie das Exponat zur „Steuerung & Regelung von Prozessmodellen über Prozessleitsystem & speicherprogrammierbare Steuerung“. Schüler, angehende Masterstudenten, Unternehmensvertreter und potentielle Dozenten belagern den Stand und informieren sich über Studiengänge, Studienaufbau und –inhalt, neue Kontakte werden geknüpft, alte gepflegt. Die Messe endet am Freitag, 19.6.2015.

Prof. Voits mit Exponat zur Steuerung & Regelung von Prozessmodellen

Prof. Voits mit Exponat zur Steuerung & Regelung von Prozessmodellen

Achema 2015

Reges Interesse zeigten die Besucher am Modell zur Steuerung & Regelung von Prozessmodellen

Messestand der DHBW: Vera Hullen (Partnermarketing), Prof. Dr. Schael, Prof. Dr. Voits (v.l.)

Messestand der DHBW

Prof. Dr. Klenk  und Prof. Dr. Schael (v.l.) am Teststand Wärmeübertrager

Prof. Dr. Klenk und Prof. Dr. Schael (v.l.) am Teststand Wärmeübertrager

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.