3D-Druck von Industrie-Metallen – Zuwachs im Forschungslabor

Das additive Forschungslabor hat Zuwachs bekommen: Seit Januar ist der neue Metal X von Markforged an der DHBW Mannheim in Betrieb. Damit können reele Bauteile aus Metall für die industrielle Verwendung hergestellt werden, u. a. für die Bereiche Maschinenbau, Elektrotechnik, Robotik, Automotive, Luftfahrt oder Medizintechnik.

Um herauszufinden, wofür solch ein System noch eingesetzt werden und in der Forschung und der Lehre angewendet werden kann, schauen Sie hier vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.