16.10.14 – Singapur-Konferenz für den deutschen Mittelstand

Am 16. Oktober 2014 fand in Stuttgart die SINGAPUR-KONFERENZ FÜR DEN DEUTSCHEN MITTELSTAND statt.

Sie wurde organisiert von der Wirtschaftsförderung Singapur (EDB) und diente deutschen Mittelständlern als Austausch- und Informationsveranstaltung bzgl. eines Engagements in Singapur.

http://www.edb.gov.sg/content/edb/de/Aktuelles-Veranstaltungen/Singapur-Konferenz-2014.html

Prof. Föhrenbach und Werner Guthier (Pepperl&Fuchs) hatten die Möglichkeit, das Duale Studium und dessen Chancen für den Mittelstand vorzustellen.
Insbesondere ging es um ein Modell, das es den Unternehmen ermöglicht speziell Fachkräfte für einen internationalen Einsatz zu gewinnen und nach deutschem Standard auszubilden. Hierzu gehört auch die Akquise der Studierenden in Singapur sowie der Einsatz der Studierenden in den Praxisphasen im Ausland.

Duales-Studium-International

Modell duales Studium International

Agenda

Agenda DHBW-Beitrag im Slot HR-Strategien

Nachdem Prof. Föhrenbach das Modell vorgestellt hat, das momentan mit der EDB, Pepperl&Fuchs und weiteren Partner aufgebaut wird, konnte Herr Guthier die praktische Seite der Fachkräftesicherung international tätiger KMUs darstellen.

image002

Podiumsdiskussion zur HR-Strategie

 

Abgerundet wurde das ganze von einer Podiumsdiskussion in dessen Rahmen weitere Fragen aus dem Publikum geklärt werden konnten.

Die Konferenz war sehr gut besucht und es entwickelte sich eine sehr positive Stimmung hinsichtlich der Chancen des Dualen Studienmodells für KMUs.

Maschinenbau-International

Modell Maschinenbau International

Es sei nicht unerwähnt, daß das selbe Modell auch als Maschinenbau International mit den Partnerländern Türkei und Frankreich von den Kollegen Prof. Voss und Prof. Bozkurt aufgebaut wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.